A.R.E.N.A.



Willkommen auf den Datenbankseiten des A.R.E.N.A. Netzwerks

ÖVSV

 

Herzlich willkommen!

Auf dieser Seite finden sie die graphische Darstellung aller von Funkamateuren im ÖVSV (Österreichischer Versuchssender Verband) betriebenen Funkstellen, die sich bereit erklären im Rahmen von A.R.E.N.A (Amateur Radio Emergency Network Austria) bei Not- und Katastrophenfällen den Behörden, Hilfsorganisationen und der Zivilbevölkerung zur Verfügung zu stehen. Die Alarmierung erfolgt über die jeweiligen Landewarnzentralen (LWZ) und das Staatliche Krisen- und Katastrophenschutzmanagement (SKKM).

Ein Klick auf die Piktogramme auf der Google Map listet am rechten Rand die wichtigsten Details der Station auf. Ein Klick auf den Link „KML Datei“ wählt Google Earth als Darstellungsplattform aus. Wenn sie als Funkamateur teilnehmen möchten, können sie sich mit dem Link „Login“ mittels Rufzeichen und Passwort anmelden, ihre Stationsdaten eingeben und jederzeit bei Bedarf ändern. Sichtbar werden ihre Einträge aber erst durch die Freigabe des jeweiligen LV Referenten, der automatisch nach ihrer Eingabe verständigt wird. Bei Fragen wenden sie sich bitte an ihren am linken Rand aufgelisteten LV Referenten.

Die unten eingeblendete Google Map dient nur der raschen Information. Bitte Google Earth (Plugin bzw. Installation) bzw. Openstreetmap benutzten!


Notfunkstation:
ist eine in dieser Datenbank registrierte Funkstelle des Amateurfunkdienstes, die im Alarmfall direkt dem Notfunkreferenten als Ansprechpartner für einen koordinierten Informationsaustausch mit den Behörden zur Verfügung steht.

Landesleitstelle:
ist eine Funkstelle des Amateurfunkdienstes, die die Kommunikation zwischen den A.R.E.N.A.-Funkstellen koordiniert und die Verbindung zu Behörden und Hilfsorganisationen sicherstellt. Die Amateurfunk-Landesstellen (ALLS) werden durch die für den Katastrophenfall zuständige Behörde aktiviert und durch mehrere Funkamateure nach Anforderung der Bedarfsträger betrieben.

Relaisstation:
ist eine Funkstelle, die der automatischen Informationsübertragung dient. Durch eine Relaisfunkstelle kann die Reichweite von Funkverbindungen erhöht sowie eine Verbindung mit anderen Netzten ermöglicht werden.

RMS Gateway:
(Remote Massage Server Gateway) ist eine Funkstelle, die es ermöglicht via PACTOR, WINMOR oder PACKET versandte E-Mails mit einer maximalen Größe von 120 KB an Maiserver im Internet weiterzuleiten, sowie an Rufzeichen@winlink.org adressierte E-Mail für den Abruf über Funk bereitzustellen. Bei Ausfall der Internetverbindung können diese Gateways E-Mails auch direkt über Funk weiterleiten.
Weiterführende Technische Beschreibung unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Winlink

Hamnet Knoten:
(Highspeed Amateurradio Multimedia Network) ist ein von Funkamateuren konzipiertes funkbasierendes Netzwerk, das als leistungsfähiges Backbone für die bereits verfügbare Infrastruktur – insbesondere das bestehende Packet Radio Netz - des Amateurfunkdienstes dient und neue Anwendungen ermöglicht.
Weiterführende Technische Beschreibung unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Hamnet